Impressionen

21./22.04.2019:              Training mit Rene Schmidt, Techniktrainer der dt. MTB-Nationalmannschaft                      

Thumbnail Treppenfahren

13.04.2019:                  Küchenhaus als MTB-Arena

Thumbnail Team im Küchenhaus

22.03.2019:         Ambitioniertes Team trifft auf traumhafte Küchen


Das Team in Action


13.10.2019:
Dick Küchen Racing Team feiert erfolgreichen Saisonabschluss

Im Rahmen des Schausonntags am 13. Oktober von Dick Küchen an der Tullastraße in Bad Säckingen fand der offizielle Saisonabschluß des Dick Küchen Racing Teams statt.
Teamchef Alexander Stamm zog eine positive Bilanz. Bei über hundert Starts konnten die Jugendfahrer des Teams, die in vier Klassen starteten, insgesamt 13 Mal auf das Podest fahren. Dabei wurde Jonas Schwarz Bezirksmeister in Rheinfelden und Lukas Stamm fuhr zwei Mal im gelben Trikot des Spitzenreiters im Schwarzwälder Mountainbike Cup. Die Flexibilität und Leistungsfähigkeit der Renn-Mountainbiker bewies Hannah Beck mit einem zweiten Platz bei ihrem ersten Straßenrennen im Baden-Württemberger Schüler Cup. Die Senioren des Teams konnten in diversen Langstrecken-Rennen ebenfalls sehr gute Platzierungen erfahren. Hierbei ist besonders der 2. Platz von Michael Börner im 24-Stunden Rennen von Finale (Italien) und Dirk Hierholzers Teilnahme am Rothaus-Giro mit 200km und 6000 Höhenmetern in vier Tagen zu nennen.
Cheftrainer Rainer Beck sieht die Entwicklung des Teams im ersten Jahr durchaus positiv, dennoch gäbe es sowohl strukturell als auf der Leistungsseite Potential. Dies sollte in den kommenden Monaten weiter erschlossen werden. Wichtig sei aber auch, bei allen Ambitionen, die Fahrer hinsichtlich Teamgeist, Disziplin und Fairness zu entwickeln und dabei nicht den Spaß zu vergessen.
Die Veranstaltung war mit über hundert Personen sehr gut besucht. Der Höhepunkt der Veranstaltung war die Übergabe eines gelben Trikots aus der „Schwarzwälder Mountainbike Cup“-Serie von Lukas Stamm und dem Cheftrainer Rainer Beck an Inge und Willi Dick als Ausdruck der Dankbarkeit für die Unterstützung des ambitionierten Jugendsports in der Region.


29.09.2019:
Dick Küchen Racing Team krönt Saisonabschluss des Schwarzwälder MTB Cup in Neustadt mit zwei Podestplätzen in der Gesamtwertung

Am Wochenende fand in Neustadt auf dem Gelände der Hochfirstschanze das große Finale des Schwarzwälder MTB Cups statt. Am Samstag wurden die Wettbewerbe der U11 bis U15 in den gewohnten XCO Rundkursen ausgetragen. Die älteren Jahrgänge U17 und U19 fuhren am Sonntag 20 bzw. 30km im Marathon-Stil.

Lukas Stamm vom Dick Küchen Racing Team startete gleich am Morgen beim ersten Wettbewerb mit Nieselregen in der U15. Auf technisch sehr anspruchsvoller Strecke mit vielen wetterbedingt rutschigen Wurzelpassagen mussten insgesamt 5 Runden absolviert werden. Hier fuhr der Bad Säckinger zunächst eine Runde in der Spitzengruppe an der 2. Position, musste dann einen Kontrahenten aufgrund eines leichten Sturzes vorbei ziehen lassen und beendete das spannende Rennen auf Rang 4. In der Gesamtwertung des Schwarzwälder MTB Cup konnte er jedoch seinen hervorragenden 2. Platz deutlich verteidigen und blickt damit zufrieden auf seine bisher erfolgreichste Saison zurück.

Die größte Gruppe des Dick Küchen Racing Teams bestehend aus Nikolas Funken, Niklas Schweizer, Leonie und Larissa Hierholzer starteten in der U17 am Sonntag. Für die 20km mit 660 Höhenmetern waren die Bedingungen bei schönem Wetter sehr gut.

Larissa Hierholzer kam auf der schwierigen Strecke als 7. ins Ziel und festigte damit ihren 9. Platz in der Endwertung des Cup. Ihre Schwester Leonie stürzte und kam dennoch als 11. über die Zielgrade, was ihr den 10. Platz in der Endabrechnung bescherte. Nikolas Funken konnte sich nach dem steilen Anstieg zum Hochfirst auf der Abfahrt von seinen Verfolgern absetzen und kam, trotz eines Sturzes, mit großem Abstand zu ihnen als 15. ins Ziel. Mit diesem tollen Ergebnis ist er in einem sehr starken Teilnehmerfeld 13. in der Gesamtwertung geworden. Nicht durch einen Sturz, sondern durch einen Wespenstich, mitten auf der Strecke, wurde Niklas Schweizer gehandicapt. Er beendete als 21. das Rennen und erreicht die gleiche Platzierung in der Gesamtwertung

Der Schlussfahrer des Teams war Jonas Schwarz in der U19. Nach einem Rennen über 30km mit 1000HM ohne Sturz sprintete er als 10. über die Ziellinie. In der Gesamtwertung belegt er damit einen hervorragenden 7. Platz in seiner ersten U19-Saison. Obwohl Teamkollege Florian Brengartner aufgrund eines Trainingsunfalls mit Knochenbrüchen an den letzten beiden Rennen der Serie in Freudenstadt und Neustadt leider nicht mehr teilnehmen konnte, erreichte er mit seinen bereits erfahrenen Punkten den 3. Platz in der Gesamtwertung der U19 und freute sich bei der Siegerehrung.


21.09.2019:
Dick Küchen Racing Team verfehlt Podestplatz knapp beim neunten Lauf des Schwarzwälder MTB Cup in Freudenstadt.

Der neunte Lauf des Schwarzwälder MTB Cup fand am 21.09. in Freudenstadt statt. Diesmal mit besonderer Kulisse. XCO Rennen finden gewöhnlich in Feld, Wald und Wiese statt. Deshalb war der 900 m lange Rundkurs rund um den „Unteren Marktplatz“ im Zentrum von Freudenstadt mal etwas anderes. Der flache und damit schnelle Kurs hatte es dennoch in sich, da enge Kurven und häufiger Untergrundwechsel besondere Anforderungen an die Fahrer darstellten. Es kam auch zu einzelnen Stürzen, glücklicherweise ohne ernsthafte Verletzungen. Die über 1.000 Zuschauer goutierten die gebotene Leistung und Action mit Anfeuern und Szenenapplaus.

Das Dick Küchen Racing Team war diesmal nur mit zwei Fahrern vertreten. Mit der U15 lag der Auftakt bei Lukas Stamm, der sich aufgrund der kurzen Renndauer von 11 Minuten diesmal quasi im Sprint beweisen musste. Trotz einer kritischen Situation beim Start konnte sich Stamm bis zur vierten Runde auf der zweiten Position behaupten. Leider war es ihm nicht möglich auf den Führenden aufzuschließen. In der Verfolgergruppe wurde er letztlich von zwei Fahrern gegen Ende des Rennens ausgekontert, so dass  er nach einigen Podestplätzen in Folge diesmal das Treppchen knapp verfehlte. Teamkollege Nikolas Funken startete gleich im Anschluss mit der U17, bei acht Runden ein ähnlich kurzes Rennen. Funken lieferte sich in einem Verfolgerfeld bestehend aus sechs Fahrern immer wieder spannende Duelle. Leider gelang ihm hier kein Ausbruchsversuch und er fuhr am Ende auf den 15. Platz.


U15 männlich:
Startnummer 422 Lukas Stamm (4. Platz)

U17 männlich: Startnummer 491 Nikolas Funken (15. Platz)




29.07.2019:
Starker Auftritt und Podestplätze für Dick Küchen Racing Team bei der Murgtal Trophy

Am vergangenen Wochenende fand die Murgtal Trophy - mittlerweile eine Institution seit über zehn Jahren - organisiert vom RSV Eintracht in Niederhof statt. Der Sonntag lag im Fokus der MTB-Marathon-Wettbewerbe Kurz- und Langdistanz, die ab der Altersklasse U15 jeweils gemeinsam ausgetragen werden. Nach der Hitzewelle freuten sich die Teilnehmer sicher über die angenehmen 19 Grad Celsius. Allerdings verwandelten die wolkenbruchartigen Regenfälle im Vorfeld und der anhaltende Nieselregen die 26 km bzw. 52 km lange Strecke in eine recht schlammige Angelegenheit. Gemäß dem Namen führt die Strecke durch das Murgtal und angrenzende Bereiche. Gewendet wird am höchsten Punkt bei Hottingen und dann fährt man wieder zurück zum Ausgangspunkt ins Stadion nach Niederhof, die Langdistanz dreht diese Runde zwei Mal.

Vom Dick Küchen Racing Team starteten acht Fahrer in der Kurzdistanz und drei Fahrer in der Langdistanz. Bei den insgesamt 86 Startern in den Marathon Disziplinen war das Dick Küchen Racing Team somit die größte Mannschaft. Mehrfach kam es zu besonderen Generationen-Teams, da Sohn-Vater-Konstellationen mit Florian und Dietmar Brengartner, Lukas und Alexander Stamm sowie Jonas und Michael Schwarz dreifach am Start waren. Mit Larissa, Leonie und Dirk Hierholzer war zwar auch ein halber Clan unter den Teilnehmern, allerdings in unterschiedlichen Wettbewerben (Lang- und Kurzdistanz). In der Kurzdistanz erreichten die Fahrer vier Podestplätze. Florian Brengartner erreichte in der U19 den dritten Platz und blieb als einziger Fahrer des Teams unter der 60min Marke. Larissa und Leonie Hierholzer rahmten die Siegerin in der U17 mit Platz 2 und 3 ein. Bei den männlichen U17ern fuhr Niklas Schweizer auf den 6. Rang. Lukas Stamm fuhr in der U15 auf den 2. Platz. Weitere Platzierungen hatten bei den „Senioren 3“ Dietmar Brengartner Platz 4 und „Senioren 2“ Markus Gerspach Platz 5 und Alexander Stamm Platz 8. In der Langdistanz fuhr mit Dirk Hierholzer der dritte Hierholzer mit dem 2. Platz auf das Treppchen, Teamkollege Michael Schwarz wurde Sechster. Jonas Schwarz wurde in der U19 ebenfalls 2. sodass in der Langdistanz auch Top-Platzierungen am Hochrhein blieben.

U15 männlich: 46 Lukas Stamm - Kurzdistanz

U17 männlich: 3 Niklas Schweizer - Kurzdistanz

U17 weiblich: 34 Larissa Hierholzer - Kurzdistanz; 32 Leonie Hierholzer - Kurzdistanz

U19 männlich: 4 Florian Brengartner – Kurzdistanz; 335 Jonas Schwarz - Kurzdistanz

Senioren 2: 70 Markus Gerspach - Kurzdistanz; 48 Alexander Stamm – Kurzdistanz: 309 Dirk Hierholzer – Langdistanz; 333 Michael Schwarz - Langdistanz

Senioren 3: 51 Dietmar Brengartner


21.07.2019:
Podestplätze für das Dick Küchen Racing Team beim achten Lauf des Schwarzwälder MTB Cup in Ehrenkirchen

Der achte Lauf des Schwarzwälder MTB Cup fand am 21.07., ausgerichtet vom RMSV, in Ehrenkirchen statt. Die Strecke hat einzelne, technisch anspruchsvolle Passagen, gehört aber zu den kürzesten Kursen im Cup. Die U19 fährt beispielsweise nur dreißig Minuten und es kommt häufig zu Sprintattacken. Das Wetter war trocken und warm, jedoch bedingt durch die starken Regenfälle in der Nacht sehr schwül.
Das Dick Küchen Racing Team war mit acht XCO Fahrern am Start. Diesmal wurde in umgekehrter Reihenfolge von U19 bis U7 gestartet. Somit lag der Auftakt bei Florian Brengartner und Jonas Schwarz in der U19. Trotz eines ungünstigen Starts erreichte Brengartner mit einem dritten Platz eine Podestplatzierung. Jonas Schwarz fuhr mit dem 10. Platz immerhin in die Top 10. In der U17 fuhren drei Fahrer bei der männlichen und zwei Fahrer bei der weiblichen Jugend mit. Nikolas Funken konnte sich mit einem 13. Platz im Mittelfeld positionieren. Niklas Schweizer und Jakob Doerk konnten das Rennen zwar regulär, aber nur auf hinteren Plätzen beenden. Die Hierholzer Zwillinge Larissa und Leonie hatten diesmal Pech und konnten beide das Rennen nicht regulär beenden. Lukas Stamm verpasste in der U15 nach einem intensiven Duell den Sieg knapp und fuhr auf den 2. Platz.

U15 männlich

110 Lukas Stamm (2.)

U17 männlich

74 Nikolas Funken (13.)

80 Niklas Schweizer (19.)

81 Jakob Doerk (18.)

U17 weiblich

33 Larissa Hierholzer (abgebr.)

37 Leonie Hierholzer (9.)

U19 männlich

4 Florian Brengartner (3.)

5 Jonas Schwarz (10.)


13. + 14.07.2019:
TOP 20 Platzierung für Florian Brengartner beim internationalen UCI Rennen und starke Aufholjagd von Lukas Stamm bei Nachwuchs Bundesliga

Ein internationales UCI Rennen und der vierte Lauf der Bundesnachwuchssichtung U15 und U17 im Cross Country Mountainbike fand am 13. und 14. Juli im saarländischen St. Ingbert statt. Der Radsportclub St.Ingbert hat aus teilweise ehemaligen Bombentrichtern einen Cross-Country-Rundkurs der Spitzenklasse mit 4,2 km und 160 Höhenmetern gebaut. Im Rahmen des berühmten & berüchtigten Bomb-Trails-Race fanden die Wettbewerbe statt. Die Strecke, insbesondere die Sektion des Slalomwettbewerbes am Samstag, gehört zu den schwierigsten und anspruchsvollsten im Bundesgebiet. Die Wetterbedingungen mit Temperaturen von 18-23 Grad bei bedecktem aber trockenem Wetter waren perfekt. Dennoch stellte der weiche Torfboden besondere Anforderungen an die Fahrer.
Aus dem Dick Küchen Racing Team waren mit Larissa und Leonie Hierholzer (beide U17), Lukas Stamm (U15) und Florian Brengartner (U19) vier Fahrer am Start. Der Slalom gehört bei den U19 Junioren nicht mehr zum Programm, so dass der Auftakt am Samstag bei den Hierholzer Zwillingen und Lukas Stamm lag. Leider konnten sich alle drei nur auf hinteren Rängen platzieren und hatten für das Rennen am Sonntag erschwerte Bedingungen, da die Startaufstellung nach der Slalomplatzierung erfolgte. Am Sonntagmorgen musste Leonie Hierholzer krankheitsbedingt zurückziehen und Larissa konnte das Rennen nicht regulär zu Ende fahren. In der U15 startete Stamm wieder seine Aufholjagd, fuhr vom 39. Platz zunächst auf den 13. Platz vor und konnte im Rennverlauf mit einer Platzierung auf den 7. Rang in die TOP 10 fahren. Teamkollege Florian Brengartner hatte in der U19 Pech bei der Auslosung und musste aus der letzten Reihe in das hochklassige und internationale Teilnehmerfeld starten. In einem sehr schnellen Rennen konnte er schließlich auf den 18. Platz fahren.

U15 männlich: 1002 Lukas Stamm

U17 weiblich: 220 Larissa Hierholzer; 222 Leonie Hierholzer

U19 männlich: 822 Florian Brengartner


13.07.2019:
Top 15 Platzierung für Dick Küchen Racing Team am Marathon in Albstadt

Am Samstag, 13.07.2019, startete Michael Börner vom Dick Küchen Racing Team am MTB Marathon in Albstadt. Die 84 km-Strecke mit 2000 Höhenmetern hatte er sich vorgenommen. Nach dem Unwetter am Vorabend konnte die Veranstaltung bei heiterem Wetter und angenehmen 18 Grad Celsius problemlos durchgeführt werden. Börner, in hervorragendem Fitnesszustand, absolvierte die Strecke in 3:25 Stunden und platzierte sich in seiner Altersklasse auf einem tollen 13. Platz von 270 Fahrern. Unter den 1753 gestarteten Fahrern, kam er als 90. ins Ziel.


07.07.2019:
Spannender Kampf von Lukas Stamm  ums gelbe Trikot

Am Sonntag startete der 7. Lauf des Schwarzwälder MTB Cup in Münstertal. Von der Unwetterwarnung ließen sich weder Teilnehmer, Zuschauer noch Veranstalter ins Bockshorn jagen und wurden letztlich mit gutem Rennwetter belohnt.
Lukas Stamm ging mit dem Leader-Trikot an den Start. Lange fuhr er an zweiter Position, ehe ihm in der vorletzten Runde die Kette herunterfiel. Bemüht, schnellst möglich das Problem zu beseitigen, musste er aber doch einen Konkurrenten vorbei ziehen lassen und kam als Dritter ins Ziel. Leider kostete ihn das entscheidende Punkte in der Gesamtwertung, in der er nun punktgleich mit Moritz Rombach vorne liegt. Trotzdem musste er das gelbe Trikot abgeben, da sein Konkurrent im letzten Rennen vor ihm platziert war.
Ebenfalls vom Pech verfolgt war Larissa Hierholzer in der U17 weiblich, die vor der letzten Abfahrt durch einen Platten bis ins Ziel laufen musste. Sie platzierte sich hinter ihrer Schwester Leonie auf dem achten Platz.
In der U17 männlich fuhr  Nikolas Funken vom letzten Startplatz auf den 13. Platz vor und Niklas Schweizer konnte sich auf dem 18. Platz klassieren.
Die U 19 Fahrer kämpften mit Zeitverschiebungen vor dem Start, die die Nervosität vor dem Rennen steigerte.  Die führenden Fahrer legten ein sehr hohes Tempo vor, dem zu folgen nicht leicht war. Florian Brengartner  konnte sich dennoch auf einem guten 4. Rang platzieren. Jonas Schwarz spürte seinen Erfolg bei der Bezirksmeisterschaft im Straßenrennrad vom Vortag noch in den Beinen. Während er gewandt die technischen Passagen meisterte, machte ihm die lange Bergauffahrt zu schaffen.  Er erreichte den 8. Platz

368 Nikolas Funken (Platz 13)

434 Larissa Hierholzer (Platz 8)

438 Leonie Hierholzer (Platz 7)

472 Florian Brengartner (4. Platz)

368 und 372 Nikolas Funken zusammen mit Niklas Schweizer (leicht verdeckt)

06.07.2019:

Sieg und Bezirksmeisterschaft für Dick Küchen Racing Team.
Dirk Hierholzer wird Gesamtsieger, Jonas Schwarz holt den Bezirksmeister.

 Am Samstag, 06.07.2019 fand das 63. Radkriterium veranstaltet durch den Radsportverein Rheinfelden statt. Es galt 25 Runden und insgesamt 33 km zurückzulegen. Für das Dick-Küchen- Racing-Team waren Dirk Hierholzer, Michael Börner und Jonas Schwarz am Start. Der 1,3 km lange Rundkurs ist technisch anspruchsvoll und durch die nassen Straßenverhältnisse, die später abtrockneten, erhöhte sich der Schwierigkeitsgrad. Bei schwülwarmen 26 Grad ging es an den Start. Hierholzer und Börner versuchten von Anfang an zusammen das Feld aufzumischen und gaben alles, um gemeinsam vorne weg zu fahren.  Relativ schnell war klar, dass Michael dieses Tempo nicht auf Dauer halten konnte, so dass Dirk Hierholzer das Rennen souverän und ungefährdet als erster beendete. Gegen Ende startete Börner einen neuen Angriffsversuch, um vor dem Feld ins Ziel zu kommen. Dabei riskierte er zu viel und stürzte bei über 30 h/km, konnte aber das Rennen beenden und auf den vierten Rang fahren.
Obwohl Jonas Schwarz von Haus aus ein reinrassiger MTB Fahrer ist, startete er seine Premiere auf dem Rennrad in dieser Saison besonders erfolgreich. Er wurde in der U19 Kategorie Bezirksmeister.


29.06.2019:
Dick Küchen Racing Team punktet in Freiburg: Florian Brengartner fährt auf den 2. Platz und Lukas Stamm baut die Gesamtführung aus

Der sechste Lauf des Schwarzwälder MTB Cup fand am 29.06., ausgerichtet vom RIG, in Freiburg statt. Die Organisation war sehr gut, trotz bestem Schwimmbadwetter waren sehr viele Zuschauer auf der Strecke. Aufgrund der hohen Temperaturen von bis zu 37 Grad wurden die Fahrer von vielen Zuschauern mit spontanen Duschen unterstützt und sehr gut angefeuert. Das Reglement wurde ob der Zusatzbelastung angepasst und die Fahrer durften entlang der gesamten Strecke versorgt werden. Normalerweise ist dies nur in der sogenannten Tech- & Feed-Zone möglich. Der Umsicht des Veranstalters ist es zu verdanken, dass alle Fahrer die extremen Bedingungen gut überstanden.

Das Dick Küchen Racing Team war mit acht XCO Fahrern am Start. Der Auftakt lag bei Lukas Stamm in der U15, ihm genügte der zweite Platz, um das gelbe Trikot am Hochrhein zu halten. In der U17 traten Niklas Schweizer und Jakob Doerk in einer sehr starken Konkurrenz an, entsprechend war die Pace des Rennens, so dass Schweizer den 20. und Doerk den 21. Platz erreichten. In der U17 der Damen war das Aufgebot des Dick Küchen Racing Teams mit drei Fahrern am größten. Hannah Beck erreichte den 7. Platz, die Hierholzer Zwillinge Larissa und Leonie den 8. und 9. Rang und fuhren damit alle drei in die Top 10. Florian Brengartner fuhr in der U19 ebenfalls auf den zweiten Platz und Teamkollege Jonas Schwarz erreichte in derselben Klasse den 7. Platz.

U15 männlich: 340 Lukas Stamm (2.)

U17 männlich: 419 Niklas Schweizer (20.); 418 Jakob Doerk (21.)

U17 weiblich: 509 Larissa Hierholzer (8.); 508 Leonie Hierholzer (9.); 506 Hannah Beck (7.)

U19 männlich: 453 Florian Brengartner (2.); 454 Jonas Schwarz (7.)

Die Erfolge des "Dick Küchen Racing Teams"


22. + 23.06.2019
Starker Auftritt beim Marathon in Kirchzarten und gelbes Trikot in der U15 für das Dick Küchen Racing Team

Im Rahmen des Black Forest Ultra Marathon fand am Samstag der fünfte Lauf des Schwarzwälder MTB Cup der Altersklassen U9 bis U15 in Kirchzarten statt. Allen Unkenrufen zum Trotz, die schlechtes Wetter bis Unwetter vorhersagten, hatten alle Besucher und Teilnehmer viel Glück mit dem Wetter. Erst bei der U9 als letzte Altersklasse des Tages setzte ein leichter Regen ein. Die bekannte Strecke hatte Start und Ziel wieder im Fußballstadion des SV Kirchzarten angelegt und führte über 1,5 km Feldweg in den technisch anspruchsvollen Hexenwald Trailpark. Hier haben die Mountainbiker der Region eine abwechslungsreiche Wettkampfstrecke angelegt.

Für das Dick Küchen Racing Team fuhr Lukas Stamm als einziger Fahrer am Samstag und startete in der Königsklasse des Tages, der U15. Auch mit Sicht auf das Gesamtklassement versprach gerade dieses Rennen einiges. Stamm ging das Rennen offensiv an und war nach einem kurzen Sprint beim Start führend. Am Ende gelang es Stamm mit einem 10 Sekunden Vorsprung einen Start-Ziel-Sieg nach Hause zu fahren und mit seinem zweiten Sieg im Cup auch die Führung und das gelbe Trikot im Gesamtklassement zu übernehmen.

Am Sonntag fand mit unterschiedlichen Marathon-Wettkämpfen die 21. Auflage des Ultra Bike Marathon statt. Bei bestem Marathon-Wetter, gut besucht und unterstützt war das Dick Küchen Racing Team mit insgesamt neun Fahrern am Start.

Angelina Franz und Michael Börner waren die ‚Ultras‘ im Team und bezwangen die 109 km und 3115 Hm mit sehr guten Plätzen. Franz erreichte mit dem 9. Platz eine Top 10 Platzierung und Börner landete beim 800 Mann starken Teilnehmerfeld in den Top 100. Beim Marathon mit einer Strecke von 74,6 km und 2134 Hm ging es Dirk Hierholzer ähnlich. Bei den knapp 900 Teilnehmern erreichte Hierholzer mit dem 72. Platz ebenfalls eine sehr gute Top 100 Platzierung. In der Altersklasse U19  startete Jonas Schwarz auf dem Speed Track mit 52,1 km und 1201 Hm und ihm gelang bei knapp 500 Teilnehmern mit dem 33. Platz eine der besten Teamplatzierungen. In der knackigen und hochpulsigen Short Track Distanz für die U17 Teilnehmer mit 38,7 km und 931 Hm war das Dick Küchen Racing Team mit insgesamt fünf Fahrern am breitesten aufgestellt. In der weiblichen Gruppe mit knapp 200 Fahrerinnen fuhren die Hierholzer Zwillinge Leonie auf den 47. Platz und Larissa auf den 41. Platz und erreichten damit beide Top 50 Platzierungen. Bei den gleichaltrigen Jungs kam Nikolas Funken mit dem 43. Platz in diesem Wettbewerb auf die beste Platzierung, Niklas Schweizer fuhr mit dem  93. Platz gerade noch in die Top 100, die Jakob Doerk mit dem 118. Platz bei den insgesamt 590 Teilnehmern knapp verfehlte.


07.-09.06.2019:
Starke Aufholjagd für Florian Brengartner und Lukas Stamm vom Dick Küchen Racing Team auf Bundesebene, Angelina Franz verpasst knapp Top 10 Platzierung beim Marathon in Estavayer-le-Lac

Der zweite Lauf der Internationalen MTB Bundesliga und Bundesnachwuchssichtung fand am vergangenen Wochenende im oberhessischen Gedern statt. Der Kurs, einer der schönsten und anspruchsvollsten im Bundesgebiet, war Anlaufpunkt von ca. 550 Fahrern der Altersklassen U9 bis zur Elite und vielen Zuschauern. Die Veranstaltung lief über drei Tage. Am Freitag war freies Training, am Samstag fanden die Wettkämpfe im Geschicklichkeitsparcours der Bundesnachwuchssichtung (BNWS) der U15 und U17 statt. Um 16 Uhr fiel der Startschuss für das erste Highlight des Wochenendes, das Rennen der U19 männlich.  Da es auch um die begehrten UCI-Weltcup-Punkte ging, war neben den zahlreichen deutschen Fahrern auch die internationale Elite aus Holland, Belgien, Frankreich und Tschechien mit am Start. Florian Brengartner konnte aufgrund seiner Ranglisten-Position leider nur vom 44. Platz starten und hatte somit eine schwierige Ausgangsposition, um in die Punkte-Zone bis Platzierung 30 zu fahren. Das Rennen lief über eine Einführungsrunde und fünf reguläre Runden. Nach zwei Runden war Florian Brengartner auf Rang 39. In der letzten Runde setzte er dann noch alle Reserven frei und erreichte am Ende nach ca. 1.18 Stunden den undankbaren 31. Platz, da es nur bis zum 30. die begehrten Punkte gibt. Der zweite Fahrer am Start des Dick Küchen Racing Teams war Lukas Stamm, der in der BNWS der U15 antrat. Am Samstag, wie bereits beim Auftakt in Hausach, fand der Geschicklichkeitsparcour statt. Hierbei erreichte er im 72-köpfigen Starterfeld leider nur den 41. Platz, der dann auch die Startposition für das Rennen am Sonntag war. Zu fahren waren eine Einführungsrunde und vier Runden. Lukas Stamm schaffte es nach der zweiten Runde bereits auf den 19. Platz und machte sogar zwischenzeitlich Hoffnung auf die Top 10. Leider spielte die Technik nicht optimal mit und eine heruntergesprungene Kette ermöglichte am Ende nur den 14. Platz. Dennoch legte Lukas Stamm mit einer Verbesserung von 27 Plätzen eine spektakuläre Aufholjagd hin.

Einen weiteren Einsatz hatte die Marathon-Dame im Dick Küchen Racing Team Angelina Franz. Bei der Elsa Bike Trophy in Estavayer-le-Lac galt es auf einer 60 km langen Strecke 1800 Höhenmeter mit kurzen, steilen Anstiegen und häufigen Trail-Abfahrten zu bewältigen. Die Temperaturen waren mit 12 Grad zwar ideal, aber nach 10 km setze Regen ein und machte die technisch anspruchsvolle Strecke noch schwieriger. Mit dem 11. Platz verpasste Angelina nur knapp einen Top 10 Platz.

U15 männlich: 602 Lukas Stamm

U19 männlich: 143 Florian Brengartner

Marathon: 633 Angelina Franz


04.06.2019:
Erster Extrem-Wettkampferfolg für das Dick Küchen Racing Team. Michael Börner wird Zweiter bei den 24h von Finale Ligure.

Finale Ligure ist eine Stadt in der Provinz Savona in Italien ca. eine Stunde südwestlich von Genua. Das gleichnamige 24h MTB Rennen von Finale Ligure findet schon seit 1999 statt und gilt als eines der härtesten MTB Rennen der Welt. Die Strecke ist technisch sehr anspruchsvoll und führt zu 80% über Single Trails. Die Anstiege sind oftmals sehr steil.

Für die Teilnahme am Rennen gibt es unterschiedliche Konstellationen wie Solo, 2er oder 4er Teams. Nach einer ersten Teilnahme im 4er Team 2016 startete Michael Börner vom Dick Küchen Racing Team dieses Jahr in der Solo-Disziplin. Dafür hatte er sich intensiv vorbereitet: Trainingslager über Weihnachten und Sylvester auf Mallorca, danach im heimischen Schwarzwald weitere viele Trainingskilometer, teilweise auch auf den Langlauf Ski. Abschließend gab es dann noch einige längere Einheiten über 200 km auf dem Rennrad und Mountainbike.

Der Start des Rennens war am vergangenen Samstag um 11 Uhr vormittags und das Ende entsprechend am Sontag um 11 Uhr. Für die Solo und 2er Teams fand der Start bei strahlendem Sonnenschein und warmen 25 Grad im Le Mans-Style statt. Dabei sitzen die Fahrer nicht startbereit auf Ihren Rädern, sondern die Räder warten sozusagen auf den Fahrer in der Startzone. Beim Startschuss müssen die Fahrer zunächst eine Runde von 400m laufen um zu ihren Rädern zu gelangen und loszufahren. Gefahren wird zuschauerfreundlich auf einem 12 km langen Rundkurs mit über 300hm. Leider hatte Michael bereits nach der zweiten Runde mit starken Rückenschmerzen zu kämpfen. Dank seines starken Physioteams wurden die Rückenschmerzen am Nachmittag in den Griff bekommen. Nach neun Stunden auf dem Rad gab es um 20 Uhr eine erste längere Pause, während dessen wurde auch das Licht montiert. Kurz vor Mitternacht war die nächste Pause, etwas früher als geplant notwendig, da der Kreislauf seinen Tribut forderte. Es folgte eine Stunde Pause inklusive Power-Nap. Um 2 Uhr ging es dann mitten in der Nacht weiter bis um 6 Uhr die schnelle Frühstückspause folgte. Nach 19 Stunden auf dem Rad und dennoch 5 Stunden vor der Brust war Michael Börner kurz vor dem Aufgeben. Glücklicherweise motivierte ihn sein Team und auch die Aussicht auf einen Podest-Platz weiter zu machen. Fast romantisch wurde es, als er sich mit dem Sonnenaufgang auf die letzten Runden begab. Am Sonntag um 11 Uhr kam er glücklich, aber völlig erschöpft nach 19 Runden, 228km und 6500 Höhenmetern ins Ziel. Im Gesamtklassement erreichte er den 11. Platz von 131 Teilnehmern, in seiner Altersklasse kam er mit dem 2. Platz aufs Podest.


02.06.2019:
Top Platzierungen für das Dick Küchen Racing Team beim Waldhaus Bike Marathon

Zum 16. Mal ausgerichtet von der Brauerei Waldhaus fand der gleichnamige Waldhaus Bike Marathon am 02.06. mit Start/Ziel bei der Haagwaldhalle in Remetschwiel (Südschwarzwald) statt.

Die über 800 Teilnehmern in verschiedenen Altersklassen fanden eine Strecke in Top Zustand vor, die aufgrund der wetterlagig heiß und staubig war, trotz des Hauptsponsors aus der Getränkeindustrie. Die 42km Distanz mit 961 Höhenmetern forderte den Athleten einiges ab. An der Strecke war viel los, so daß sich die Fahrer über ausgiebige Unterstützung von den Zuschauern freuen konnten.

Vom Dick Küchen Racing Team waren 4 Fahrer in der U17 gemeldet. Darüber hinaus startete Dirk Hierholzer bei den Senioren II. Larissa Hierholzer und Nikolas Funken konnten jeweils einen 2. Platz erfahren und landeten jeweils bei der U17 auf dem Podest. Schön war, dass Nikolas lange vom Windschatten seines Teamkollegen Dirk profitieren konnte. Leonie Hierholzer erreichte den 5. Platz. Der vierte Fahrer in der U17, Niklas Schweizer, war diesmal leider vom Pech verfolgt und musste nach Sturz und Kettenriss leider mit einer geprellten Hand aufgeben. Dirk Hierholzer erreichte in seiner Altersklasse den 10. Platz und im gesamten Starterfeld die Top 50.


01.06.2019:
Starke Konkurrenz bei der Baden-Württembergischen MTB-Meisterschaft

Am Samstag, 01.06.2019, fand in Böhringen auf der Schwäbischen Alb die Baden-Württembergische Meisterschaft in der Mountainbike-Disziplin Crosscountry statt. Bei schönstem Wetter fuhren die Teilnehmer ihre Runden auf einem Kurs, der heftig steile Anstiege vorzuweisen hatte. Zusätzlich gab es Hindernisse, die selbst den technisch versierten Fahrern Schwierigkeiten bereitete. Die anspruchsvolle Strecke und plötzliche Hitze raubte vielen Fahrern die Kräfte. Das Dick Küchen Racing Team war mit zwei Fahrern und einer Fahrerinnen vertreten. Nach der Elite fuhren zunächst Florian Brengartner und Jonas Schwarz (beide U 19) gemeinsam mit den U19 weiblich Starterinnen. Beide waren mit der letzten Reihe bei der Startaufstellung wenig im Vorteil. Zielstrebig arbeiteten sie ihre Runden ab, so dass Florian im Ziel den 11.  und Jonas den 19. Platz erzielen konnten. Auch Hannah Beck (U 17) vom Dick-Küchen-Racing-Team musste gleichzeitig mit der männlichen Konkurrenz auf die Strecke. Sie versuchte sich in einem Starterfeld zu bewähren, in dem die deutschlandweite Spitze vertreten war. Mit der ebenfalls vom Hochrhein stammenden Silja Senn fuhr sie die Runden im Duo. Kurz vor Ende ihres Laufs lieferten sich die beiden im Schlusssprint einen tollen Wettstreit, den Silja mit einem Vorsprung im Hundertstelsekundenbereich für sich entscheiden konnte. So erreichte Hannah Beck hinter ihr den 9. Rang.

Florian Brengartner Startnummer 24, Rang 11

Jonas Schwarz, Startnummer 249, Rang 19

Hannah Beck, Startnummer 81, Rang 9


25. + 26.05.2019:
Drei Podestplätze für Dick Küchen Racing Team beim Schwarzwälder MTB Cup in St. Märgen und bei der ersten Teilnahme Straßenrennen, Schüler-Cup Achkarren

Der vierte Lauf des Schwarzwälder MTB Cup fand am 25.05. ausgerichtet vom Skiclub St. Märgen statt. Die Veranstaltung war sehr gut besucht und da die komplette Siegerehrung nach Abschluss aller Wettbewerbe stattfand,  hatten auch die höheren Klassen eine Vielzahl an Zuschauern. Trotz der schlechten Vorhersage war das Wetter mit 18 Grad perfekt und ein leiser Nieselregen setzte erst kurz nach dem letzten Rennen ein.

Mit dem Start, Ziel in der Weißtannenhalle konnten die Zuschauer bei guter Verpflegung ihre Favoriten anfeuern. Der Kurs war wegen den Zickzackpassagen auf  ausgedehnter Wiese in Hanglage sehr kräftezehrend, aber vom Tempo her sehr schnell. Es gab gute Möglichkeiten zum Überhohlen, so dass es in den einzelnen Rennen immer wieder zu Führungswechseln kam. Dadurch waren die Rennen für die Zuschauer besonders spannend.

Das Dick Küchen Racing Team war mit sieben XCO Fahrern am Start. Da von jung nach alt gestartet wurde lag der Auftakt mal wieder bei Lukas Stamm. Nach der Einführungsrunde in der U15 konnte sich Stamm mit zwei anderen Fahrern absetzen. Die drei duellierten sich über mehrere Runden. Einen Fahrfehler von Stamm konnte der spätere Sieger für sich nutzen. Mit 40 Sekunden Vorsprung konnte Stamm aber seinen 2. Platz souverän ins Ziel bringen. In der U17 weiblich wurde eine sehr hohe Pace vorgegeben. Larissa und Leonie Hierholzer vom Dick Küchen Racing Team zeigten sich in aufsteigender Form und nahmen wertvolle Punkte für die Cup-Wertung mit. Mit viel Engagement zeigte Hannah Beck ihre bisherige Bestleistung im Gesamtwettbewerb. Sie hatte nur eine knappe Sekunde auf den vierten Platz und verbesserte sich in der Gesamtwertung ebenso auf den 4. Rang. Jakob Doerk in der U17 erging es ähnlich wie den Hierholzer Zwillingen und konnte Fahrer hinter sich lassen. Eine Neuauflage des Duells von der Vorwoche zwischen Florian Brengartner vom Dick Küchen Racing Team und Tim Eble sorgte im U19 Rennen für Spannung beim Kampf um Platz zwei. Anders als in der letzten Woche entschied Brengartner diesen - knapp mit 1,5 Sekunden - für sich. Brengartner fehlen in der Gesamtwertung nur 2 Punkte auf den Führenden und er kann sich weiter Hoffnung auf eine sehr gute finale Gesamtplatzierung machen. Jonas Schwarz spulte die Runden in beständigem Tempo ab und konnte mit seiner konstanten Leistung Platz 7 erreichen.

Da offenbar ein Rennen pro Wochenende zu wenig ist startete Hannah Beck beim BAWÜ-Schüler-Cup in Achkarren am vergangenen Sonntag. Für Sie und auch für das Dick Küchen Racing Team war es die erste Teilnahme bei einem Straßenrennen. Das  Mountainbikerennen St. Märgen vom Vortag in den Beinen startete sie schnell und konnte sich mit einer Konkurrentin vom Feld absetzen. Erst in der vorletzten Runde musste sie der Belastung vom Vortag Tribut zollen und die andere Fahrerin ziehen lassen. Im Ziel freute sie sich über den zweiten Platz in dieser für sie neuen Disziplin.

 U15 männlich: 202 Lukas Stamm

U17 männlich: 118 Jakob Doerk

U17 weiblich: 155 Larissa Hierholzer / 158 Leonie Hierholzer / 154 Hannah Beck

U19 männlich: 2 Florian Brengartner / 5 Jonas Schwarz


19.05.2019:
Zwei Podestplätze für Dick Küchen Racing Team beim Schwarzwälder MTB Cup in St. Georgen

Der dritte Lauf des Schwarzwälder MTB Cup fand am 18.05., ausgerichtet vom Skiclub St. Georgen, statt. Die Organisation war sehr gut, die Zuschauer waren fair und feuerten motivierend alle Fahrer gleichermaßen an. Das Wetter spielte weitestgehend mit und es regnete nur kurz während des Starts des U17/19 Rennen der Damen.

Obwohl Start und Ziel im Roßbergstadion sehr übersichtlich organisiert waren, hatte es die Strecke in sich. In unterschiedlichen Varianten, je nach Altersklasse, waren die einzelnen Runden bis zu 2,5 km lang und die Rennen umfassten bis zu 10 km. Bedingt durch die Regenfälle in den letzten Tag waren die verwurzelten Single Trails, insbesondere zur Überwindung der Höhenunterschiede, sehr rutschig und ließen wenig Raum für Überholmanöver. Eine Herausforderung für Mensch und Material.

Das Dick Küchen Racing Team war mit allen neun XCO Fahrern am Start. Der Auftakt lag bei Lukas Stamm in der U15, der zwar mit dem dritten Platz aufs Podest fahren konnte, aber leider nicht an seinen Sieg von der letzten Woche anknüpfen konnte. Die Lokalmatadoren vom Skiclub St.Georgen, Jonas King als Sieger und Moritz Rombach auf dem zweiten Platz, wussten Ihren Heimvorteil zu nutzen. In der U17 weiblich waren mit Hannah Beck sowie den Hierholzer Zwillingen Larissa und Leonie drei Fahrerinnen am Start. Da die U19 im gleichen Rennen leicht zeitversetzt startete, wurde es im Rennverlauf etwas unübersichtlich. Hannah konnte sich dabei von ihrer Konkurrentin deutlich absetzen und fuhr auf den 5., Larissa auf den 7. und Leonie auf den 8. Platz. Bei den Herren traten in der U17 und U19 insgesamt 25 Starter an, wieder mit zeitversetztem Start, wie bei den Damen und ebenso spannenden Zweikämpfen. Ein besonderes Duell in der U19 lieferte sich Florian Brengartner vom Dick Küchen Racing Team mit Tim Eble vom SC Hausach und Führenden der Gesamtwertung. Über die ersten beiden Runden konnte Florian sehr gut parieren, allerdings musste er in der dritten Runde leicht abreißen lassen, konnte aber den zweiten Platz bis zum Zieleinlauf halten. Damit verbesserte sich Florian deutlich zu den vorangegangen Cup Läufen und liegt nun auf dem zweiten Platz in der Gesamtwertung. Jonas Schwarz fuhr in der gleichen Klasse auf den 5. Platz. In der starken U17 Konkurrenz fuhr Nikolas Funken auf den 12. Platz und ist nun in der Top 10 der Gesamtwertung. Niklas Schweizer erreichte den 18. und der immer noch verletzungsgeschwächte Jakob Doerk fuhr auf den 19. Platz.

U15 männlich: Lukas Stamm

U17 männlich: 412 Nikolas Funken / 421 Niklas Schweizer / 459 Jakob Doerk

U17 weiblich: 458 Larissa Hierholzer / 457 Leonie Hierholzer / 455 Hannah Beck

U19 männlich: 502 Florian Brengartner / 505 Jonas Schwarz


12.05.2019:
Erster Sieg für Dick Küchen Racing Team im Schwarzwälder MTB Cup

Am 12.05. fand der zweite Lauf des Schwarwälder MTB Cup in Urach statt. Das Dick Küchen Racing Team war mit sieben Startern in den Klassen U15 bis U19 vertreten. Im Vergleich zum letzten Rennen in Hausach war der Wettergott sehr gnädig, die Sonne schien pünktlich zum Rennen. Dennoch war die Strecke bedingt durch die starken Regenfälle am Vortag sehr nass und damit technisch anspruchsvoll. Glücklicherweise gab es im Verlauf des Rennens verhältnismäßig wenige Stürze. Den Auftakt für das Dick Küchen Racing Team bot Lukas Stamm in der U15. Nach einem Kopf an Kopf Rennen in den ersten beiden Runden mit dem St. Georger Fahrer Jonas King konnte Lukas in der dritten Runde erfolgreich angreifen und siegte souverän mit 15s Abstand auf den zweitplatzierten Moritz Rombach ebenfalls vom SV St. Georgen. In der U17 waren mit Hannah Beck und den Hierholzer Zwillingen Larissa und Leonie drei Damen vertreten. Hannah erreichte nach diversen Zweikämpfen einen achten, Larissa den zehnten Platz. Leonie musste leider nach der ersten Runde aufgrund von Kreislaufproblemen abbrechen. In der starken U19 Konkurrenz, mit vielen Fahrern der führenden Clubs Hausach und Münstertal, konnte Nikolas Funken den 13. Platz erreichen. Florian Brengartner und Jonas Schwarz starteten in der Junioren-Königsklasse, der U19.  Für Jonas Schwarz bedeutete der Start auch die Rückkehr aus einer längeren Krankheit und erreichte vor diesem Hintergrund einen respektablen 10. Platz. Florian kam als siebter ins Ziel.

 Auch das Marathonteam des Dick Küchen Racing Teams war erfolgreich. Michael Börner erreichte beim Hegau Bike Marathon unter 146 Startern einen 22. Platz in der Gesamtwertung und einen 7. Platz in seiner Altersklasse, Dirk Hierholzer erreichte im gleichen Wettbewerb ebenfalls den 7. Platz in seiner Altersklasse und den 35. in der Gesamtwertung. Angelina Franz, die ebenfalls gestartet war musste leider nach 50 km das Rennen abbrechen.


27.04. + 28.04.2019:
Start Dick Küchen Racing Team auf Bundesebene und in der Schweiz

Am 27.04. und 28.04.2019 fand der zweite Lauf der Bundesnachwuchssichtung (Bundesliga) in Hausach im Schwarzwald statt. Das Dick Küchen Racing Team war mit 7 Fahrern vertreten. Der Kälteeinbruch und der teilweise starke Regen sorgten dafür, dass die Strecke sehr rutschig und die Rennen zu Schlammschlachten wurden. Hannah Beck startete gemeinsam mit Leonie und Larissa Hierholzer in der Klasse U17. Hannah konnte sich nach einem der hinteren Plätze im Qualifying am Samstag auf einen guten 17. Rang im Rennen am Sonntag verbessern. Die Hierholzer Zwillinge hatten zusätzlich zu den schwierigen Rahmenbedingungen leider etwas Pech. Larissa stürzte im Rennen und Leonie war nach einem Sturz im Qualifying am Samstag im Rennen am Sonntag nicht in Top Form, sodass beide das Rennen  regulär beenden konnten. Ähnlich erging es Jakob Doerk in der U17, der sein erstes Rennen nach einer siebenwöchigen Verletzungspause fuhr. Er hat sicher noch keine Top Form, kämpfte aber bis ins Ziel. Nikolas Funken fuhr in dieser über 80 Teilnehmer starken Konkurrenz mit einem 55. Platz eine respektable Leistung an den Hochrhein. Lukas Stamm zeigte als Single-Fahrer des Teams in der U15 eine besondere Aufholjagd. Nach dem Qualifying hatte er lediglich die Aussicht auf eine Platzierung im Mittelfeld im sonntäglichen Rennen. Auf dem schwierigen Kurs mit zahlreichen Single-Trails konnte er dennoch zahlreiche Fahrer des 61köpfigen Feldes überholen und kam mit einem 11. Platz sehr unerwartet fast in die Top 10, die er um eine Sekunde verpasste.

Am Nachmittag  startete Florian Brengartner bei den größeren Jungs in der U19 und belegte dort den 18. Platz. Die durch weitere Regenfälle sehr stark strapazierte Strecke stellte an die Fahrer sehr hohe Ansprüche und erwies sich als starke Belastung für ihr Material.

Michael Börner, einer der Senioren im Team startete am 28.04. im zweiten Lauf der Argoviacup Rennserie im solothurnschen Lostdorf. Auch diese Strecke war aufgrund der sehr rutschigen Verhältnisse eine Herausforderung für die Fahrer und Michael Börner belegte in der Kategorie Herren Fun 1 einen sehr guten 6. Platz.


07.04.2019:
Rennen in Untermünkheim

Florian Brengartner fuhr sein erstes Rennen der Saison 2019 in Untermünkheim und hatte mit einem 5. Platz einen guten Start in die neue Saison.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen